Richtung Krankenhauszusatzversicherung Start >

Verbraucherforum Krankenhauszusatzversicherung

Mit uns in Richtung Krankenhauszusatzversicherung

Krankenhauszusatzversicherung gibt es wie Sand am Meer. Natürlich unterscheiden sich diese im Preis und Ihrer Leistung zum Teil erheblich. Ob Sie nun wert legen auf Chefartztbehandlung mit oder ohne Höchstsatzbegrenzung,gerne im Ein- oder Zweibettzimmer verweilen möchten, Rooming in für Sie und Ihr Kind ein Thema ist, Sie Tarife mit Beitragsstabilität suchen, Krankentransport und Ambulante Operationen eine Rolle spielen, durchstöbern Sie Richtung-Krankenhauszusatzversicherung.de und finden Sie alle Infos !

Wir freuen uns auf Ihre Fragen und wünschen Ihnen viel Spass, ab in Richtung Krankenhauszusatzversicherung !


Ambulante Operationen

Besonderheiten und Leistungen die bei ambulanten Operationen zum Tragen kommen

Ambulante Operationen sind Operationen, bei denen kein stationärer Aufenthalt im Krankenhaus nötig ist. So muss auch die Zusatzleistung eines stationären Ein- oder Zweibettzimmers nicht in Anspruch genommen werden. Trotzdem sind einige Tipps und Hintergrundwissen zu diesen schnellen Operationen hilfreich um einen Aufenthalt so gut und schnell wie möglich zu gestalten.


Leistungen im Vergleich

Krankenhauszusatzversicherung Tarife im Leistungscheck

Viele Gesellschaften bieten Krankenhauszusatztarife an, das heißt ein Privatpatient im Krankenhaus. So können Chefarztbehandlungen und Unterbringungen in einen Ein- oder Zweibettzimmer während eines Krankenhaus- aufenthaltes durch eine Krankenhauszusatzversicherung abgesichert werden. Ein Vergleich lohnt sich hier in jedem Fall.

 
Krankenzusatzversicherung Blog
Mondial Globe - SWICA
Heute möchten wir Euch den neuen Grenzgänger Tarif für das VVG vorstellen - der Tarif Mondial Globe ersetzt den Tarif Mondial der SYMPANY. Als Grenzgänger in die Schweiz kann man ab Arbeitsbeginn oder bei geänderter Familiensituation das Wahlrecht zur Krankenversicherung erneut ausüben und sich ggf. von der Versicherungspflicht in der Schweiz ...

Gesetzliche Krankenversicherung behält Zusatzbeiträge
Das "Ärgernis" der Zusatzbeiträge schreibt sein nächstes Kapitel. Nach dem die gesetzlichen Krankenkassen inzwischen durch die Zusatzbeiträge deutliche Überschüsse generiert haben, und sich die finanzielle Lage der gesetzlichen Versicherer verbessert hat, erwarten die Versicherten natürlich eine "Rückausschüttung" aus dem überlaufenden Topf der Zusatzbeiträge. Doch nicht mit der AOK ! Lesen Sie ...

Nur noch notwendige OP?s finanzierbar ?
Geht es nach dem Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Alfred Dänzer, könnten all zu misstrauische Krankenkassen in Zukunft vor Operationsterminen eine Zweitmeinung einholen, und erst dann grünes Licht für eine kassenfinanzierte Durchführung des Eingriffes geben. Lesen Sie den kompletten Artikel der Welt hier.

Krankenversicherung: Falle für ehemals Selbstständige
Ein Selbstständiger, der wieder eine abhängige Beschäftigung aufnimmt, muss zurück in die gesetzliche Krankenversicherung (GKV). Egal, wie viel er verdient oder wie lange er schon bei seiner privaten Krankenversicherung (PKV) ist. Erst wenn diese ?neu? Angestellten drei Jahre lang über der Versicherungspflichtgrenze verdient haben, dürfen ...

Geänderte Beihilfevorschriften
Ergänzenden Krankenversicherungsschutz anpassen Mit Änderung der Beihilfevorschriften zum 14. Februar 2009 haben Beamte und ihre berücksichtigungsfähigen Angehörigen nur noch dann Anspruch auf Beihilfe, wenn sie eine ?beihilfekonforme? Pflichtversicherung nachweisen können. Dies gilt auch für die Länder Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern. Die geforderte Pflichtversicherung ...